Gebrüder Lohmann GmbH - Aluminium in Bestform seit 1946!

Über uns


logo 70 jahreGegründet wurde das Unternehmen 1946 durch Herrn Günter Lohmann.
1950 trat sein aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrter Bruder Karl-Heinz Lohmann mit in die Firma ein. Daraufhin erfolgte der Eintrag als Gebrüder Lohmann im Handelsregister.

In den ersten Jahren der Nachkriegszeit befasste sich das Unternehmen zunächst mit der Herstellung einfacher Leichtmetall Kokillengussteile im Ortsteil Werdohl Kleinhammer. In den folgenden Jahren wurde die Firma laufend erweitert und es kamen ein eigenständiger Werkzeugbau und die komplette mechanische Bearbeitung hinzu.


1972 erfolgte die Umwandlung in die Gebrüder Lohmann KG.

1979 wurden die Gießerei und der Werkzeugbau nach Werdohl-Dresel ausgelagert. Nach dem Tode von Karl-Heinz Lohmann trat seine Witwe Johanna Lohmann als Mitgesellschafterin in die Firma ein.

1980 wurde in die ersten CNC gesteuerten Maschinen investiert.

1989 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt. Die beiden bisherigen Kommanditisten Rolf Lohmann und Hermann Krins traten als Mitgesellschafter und Geschäftsführer in die GmbH ein.

1990 wurden die restlichen Betriebsteile im Zuge eines Fabrikations- und Büroneubaues komplett nach Werdohl-Dresel verlegt.

2011 übernahmen Herr Dipl. Kaufmann Hans Rohdenburg und seine Ehefrau das Unternehmen und die Geschäftsführung.

2012 Wiederaufnahme der Berufsausbildung bei Firma Lohmann in kaufmännischen und technischen Berufen.

2012 Ein neues Bearbeitungszentrum mit angeschlossenem Palettensystem nimmt Serienproduktion auf um Produktionskapazitäten zu erweitern.

2013 Erweiterung der Bearbeitungskapazitäten im Werkzeugbau durch neue Werkzeugmaschine.

2013 Die Fläche für Kokillenlagerung, Fertigwarenlager und Baugruppen- Montage wird um ca. 1.000 qm in einem separaten Gebäude erweitert.

2014 Ausbau der Kapazität unserer Gießerei durch zusätzlichen 600 kg Morgen Schmelzofen.

2014 Erweiterung der Produktionskapazität der mechanischen Bearbeitung durch die Anschaffung der ersten HAAS ST 30 ss.

2015 Erfolgreiche Einführung vom umfangreichen ERP-System TimeLine.

2015 Verbesserung der Produktivität durch die Einführung eines Werkzeugausgabesystems mit toolcloud Aufsatzmodul.

2015 Die Fläche für Kokillenlagerung, Fertigwarenlager und Baugruppen- Montage wird um ca. 800 qm in einem separaten Gebäude erweitert.

2016 Entscheidung für ein neues SPECTRO Analysesystem.

2017 Zwei horizontale HELLER- CNC- Bearbeitungszentren wurden angeschafft um die Produktionskapazitäten mit Start Serienproduktion ab Dezember zu erweitern.

2017 Aufstellung eines Spektralanalysegerätes der neusten Generation in der Gießerei zur Analyse von Alu-Legierungen bei Lieferung als auch zur Kontrolle der Produktionsprozesse und Qualitätskontrollen.